Klassischer Eistee mit Erdbeere
Das ist sozusagen das Grundrezept wenn man Schwarztee trinkt und mein persönlicher Liebling. Für Kinder und koffeinempfindliche Menschen empfehle ich koffeeinfreien Schwarztee (ja, das gibt es) oder einfach Rezepte auf Früchteteebasis.
Servings Prep Time
2Liter 5-10Minuten
Passive Time
2-3Stunden
Servings Prep Time
2Liter 5-10Minuten
Passive Time
2-3Stunden
Ingredients
Instructions
  1. Alle Zutaten mit der Hälfte des Wassers in einer Karaffe gut mischen (lässt sich meist besser umrühren, damit sich der Zucker richtig löst).
  2. Mit dem restlichen Wasser auffüllen und nochmal kurz umrühren.
  3. Mindestens 3 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  4. Kann, wie oben beschrieben, auch heiss zubereitet werden wenn es schnell gehen soll.
Recipe Notes

Das Natron verhindert dabei dass der Schwarztee bitter wird. Keine Sorge, man schmeckt ihn am Ende nicht heraus.

Variationen:

  • Früchtetee statt Schwarztee: mein Mann mag keinen Schwarztee und auch für Kinder ist er nicht zu empfehlen. Nimm stattdessen einfach vier Beutel deines Lieblingsfrüchtetee (in unserem Fall Kirsche) und pass die Süsse dementsprechend an. Wenn es reiner Früchtetee ist (und nicht aromatisierter Schwarztee) dann kannst du Natron und Zitronensaft weglassen.
  • Eisteeschorle: Wer es etwas prinkelnder mag kann den Tee auch mit Mineralwasser aufgiessen. Dann einfach vorsichtiger umrühren.
  • Saft statt Zucker: Wer auf den Zucker verzichten will (oder einfach einen fruchtigeren Tee möchte) kann auch Fruchtsäfte dazugeben. Zum klassischen Schwarztee passt z.B. Apfel- oder Maracuja sehr gut. Achte allerdings darauf was für Saft du kaufst. Es sollte richtiger Fruchtsaft sein und keiner auf Konzentrat. Sonst hat sich der gesunde Vorteil gleich wieder erledigt.
  • Spezielles für Gäste oder um Kinder zu begeistern: wie wäre es mit ein paar Fruchtstücken, Safteiswürfeln oder Früchten in den Eiswürfeln? Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist was schmeckt. 🙂